Wir sind für Sie da!
24/7 Störungshotline


    
+49(0)9181.5120212
+49(0)151.12013551


              
Cover PageTIAufzugspuffer

Weblog - aktuelle Artikel

Weltraumaufzug als Aufzug der Zukunft
Wissenschaftler aus Hongkong haben untersucht, ob Nanoröhrchen aus Kohlenstoff dazu geeignet sind, ein Seil herzustellen, das lang genug ist für einen Aufzug ins Weltall. CNTs werden zu Fasern versponnen. Die CNTs werden zu großen Fasern versponnen, aus denen Seile hergestellt werden. Diese Seile würden einen Weltraum-Aufzug möglich machen.
Weiterlesen
Aufzüge erleichtern gesellschaftliche Teilhabe
Vor allem Aufzüge und Fahrstühle können dazu beitragen, das Leben von Menschen mit körperlicher Behinderung zu verbessern.
In Kaufhäusern, Bahnhöfen, Krankenhäusern und öffentlichen Gebäuden
Weiterlesen
Aufzugsnormen DIN EN 81-1 und DIN EN 81-2
Die Aufzugsnormen DIN EN 81-1 und DIN EN 81-2 bleiben auch in Zukunft für die Aufzugsinstandhaltung und den Aufzugsbau bestehen. Darauf hat sich die für die Aufzugsbranche zuständige Normungsorganisation festgelegt. Die Aufzugsfirmen begrüßen dies, weil die für Aufzugsbetreiber bekannte Augzugssicherheitsregeln bleiben.
Weiterlesen
Mehr Aufzugstechniker für noch mehr Aufzugsservice
AUFZÜGE AVATEC vergrößert sein Serviceteam für noch mehr Aufzugsservice. Wir freuen uns Ihnen einen weiteren Aufzugstechniker vorzustellen.
So stellen wir sicher, dass wir auch in Zukunft den von uns gewohnten Aufzugsservice anbieten können.
Weiterlesen


         

Der Puffer beim Aufzug

Die letzte Rettung, wenn alle "Stricke" reissen


     

              

     











          
Den Aufzugspuffer gibt es in verschiedenen Bauweisen. Die gängigsten und am häufigsten verbauten Aufzugspuffer sind Polyurethanpuffer aus Kunststoff.
Sie sind lebensrettend und nicht wegzudenken aus einem Aufzug oder Fahrstuhl!
Der Aufzugspuffer stellt beim Absturz eines Aufzugs / Fahrstuhls das letzte lebensrettende "Sicherheitsnetz".
Es gibt zahlreiche Sicherheitsbauteile, die den Aufzug / Fahrstuhl bei Gefahr zum Stillstand bringen sollen. Ist ein Absturz des Fahrkorbs unvermeidbar, weil alle Sicherheitsbauteile ausfallen, kann der Puffer noch dazu dienen, die Kraft, die beim Aufprall des Fahrkorbs entsteht, zu absorbieren um schlimmere Verletzungen oder Beschädigungen am Aufzug zu vermeiden.
Der Puffer wird zwischen dem Boden des Aufzugsschacht und dem Fahrkorbboden eingebaut.

Um die Puffer beim Aufzug / Fahrstuhl zu verifizieren gibt es Pufferdiagramme, die das Verhältnis der einwirkenden Kraft auf den Pufferweg, in Form einer Pufferkurve, darstellen.
In der Aufzugsbranche unterscheidet man zwischen einer linearen Pufferkennlinie und einer nichtlinearen Pufferkennlinie.



Es gibt 3 Arten von Aufzugspuffer

Bei Aufzügen / Fahrstühlen mit einer Geschwindigkeit von weniger als 1m/s können energiespeichernde Puffer mit linearer oder nichtlinearer Pufferkennlinie in der Aufzugsanlage installiert werden.


Der Federpuffer

Federpuffer sind die bekanntesten und am weitesten verbreiteten Puffer bei Aufzugsanlagen. Beim Aufprall des Fahrkorbs gibt die Stahlfeder nach und absorbiert so einwirkende Kräfte.

Federpuffer haben eine lineare Pufferkennlinie da der Federweg, abhängig von der Kraft, immer gleich bleibt. Es ist daher wichtig eine Pufferfeder zu wählen, die den Gesamthub, den Mindesthub und die Komprimierung der Feder unter Berücksichtigung der Aufzugsgeschwindigkeit und dem Gesamtgewicht des Aufzugs bzw. der Aufzugsanlage entspricht.
Eine Feder, die die maximale Komprimierung erreicht hat, kann keine Aufprallkraft mehr absorbieren. Entscheidend sind daher die Anzahl der Windungen, der Drahtdurchmesser, der Federdurchmesser und die Federlänge.


Der Polyurethanpuffer

Ebenso wie der Federpuffer verformt sich ein Polyurethanpuffer. Trotzdem hat ein Polyurethanpuffer keine lineare Pufferkennlinie, sondern eine nichtlineare Pufferkennlinie. Das liegt daran, daß das Material der Polyurethanpuffer seinen Verformungswiderstand, während er beim Aufprall vom Fahrkorb zusammengedrückt wird, verändert.
Um die Verformung des Polyurethanpuffer beizubehalten, muss immer mehr Kraft aufgebracht werden.
Beim Aufprall dürfen beim Polyurethanpuffer für maximal 0,04 Sekunden nicht mehr Kräfte auf die Passagiere einwirken als 2,5 g.

Der Polyurethanpuffer ist sehr platzsparend und wird deshalb zunehmend verbaut.
Entwicklungsfortschritte in der Kunststoffverarbeitung werden auch in Zukunft das Verhalten eines Polyurethanpuffers bei einem Aufprall verbessern.


              








Qualitätsleistung von


Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Hoher Erfahrungswert bei älteren Aufzugsmodellen
  • Umweltbewusstes Handeln unserer Aufzugsfirma
  • Wir optimieren Ihren Aufzug nur dann, wenn sich die Investitionskosten relativ schnell amortisieren.



         

         

Energiespeichernde Aufzugspuffer mit Rücklaufdämpfung

  • Bei Aufzügen und Fahrstühlen für Geschwindigkeiten bis 1,6 m/s können energiespeichernde Aufzugspuffer mit Rücklaufdämpfung verbaut werden.
  • Für alle Nenngeschwindigkeiten der Aufzüge können energieverzehrende Puffer in Aufzugsanlagen verbaut werden.

Bei energieverzehrenden Puffern wirkt ein elastisches Gegenelement, das üblicherweise aus einer Feder besteht, welches sich innerhalb eines luftdichten Gehäuses mit Hubraum bewegt. Gefüllt ist das meist runde Gehäuse mit einer speziellen Ölmischung.
Die Aufgabe des Bausatzes besteht darin, die in dem Aufprall ergebene Energie zu absorbieren. Mit dem Schaft des Puffers ist ein mechanisches Element verbunden, welches das Öl innerhalb der Kammer von einem Ende auf das andere Ende presst. Das Öl fliesst durch mehrere Kammern. Die dadurch absorbierende Bewegungsenergie wird in Wärmeenergie umgewandelt.

Die Bauteile müssen folgenden Anforderungen entsprechen:
  1. Das Abbremsen muss kontrolliert ablaufen. Dabei darf keine Verlangsamung von über 2,5 g für mehr als 0,04 Sekunden stattfinden.
  2. Die durchschnittliche Verlangsamung darf beim Aufprall nicht mehr als 1g betragen.
  3. Nach dem Aufprall darf keine Verformung zurückbleiben.

Als sicherheitsrelevantes Bauteil, muss ein Hersteller von Puffern vor der in Umlaufbringung strengste Sicherheitstest nach EN 81 durchführen.






Suchbegriffe für diesen Beitrag:

Technische Information, Aufzüge, Aufzug, Fahrstuhl, Aufzugsanlage, Aufzügen, Fahrstühlen, Aufzugsanlagen,   Aufzugswartungsfirma, Aufzugstechnik, Aufzugsfahrkorb, Aufzugsrichtlinie, Puffer, Aufzugspuffer, Aufzugstechnik, Gefahr, Aufprall, Absturz,Aufzugsschacht , Fahrkorbboden, Pufferdiagramme, Pufferkurve, Pufferweg, Kraft, Pufferkennlinie, energiespeichernde Federpuffer, Polyurethanpuffer, Rücklaufdämpfung,


Die Informationen über die Aufzugspuffer beim Aufzug auf unserer Aufzugswebsite wurden nach bestem Wissen von unserem Aufzugsunternehmen zusammengestellt und dienen der allgemeinen Information zum Aufzugspuffer beim Aufzug. Diese Informationen über die Aufzugspuffer beim Aufzug können eine individuelle Beratung durch einen Aufzugstechniker nicht ersetzen! Eine Haftung aufgrund der hier gegebenen allgemeinen Hinweise zum Aufzugspuffer beim Aufzug ist ausgeschlossen. Vervielfältigung und Verbreitung der hier angegebenen Informationen zum Aufzugspuffer beim Aufzug nur mit schriftlicher Genehmigung von AUFZÜGE AVATEC in der Metropolregion Nürnberg, Fürth, Amberg, Neumarkt in der Oberpfalz und Regensburg. 



Technische Information über den Aufzugspuffer bei Aufzügen / Fahrstühlen und Aufzugsanlagen von AUFZÜGE AVATEC aus Neumarkt in der Oberpfalz für die Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen, sowie Amberg und Regensburg.







         
Sicherheits-
Check
 
Leistungs-
Check
 
Energie-
Check
 
24h
Bereitschaft
 


Downloads und Formulare