Wir sind für Sie da!
24/7 Störungshotline


    
+49(0)9181.5120212
+49(0)151.12013551


              
Cover PageAktuelles

Weblog - aktuelle Artikel

Weltraumaufzug als Aufzug der Zukunft
Wissenschaftler aus Hongkong haben untersucht, ob Nanoröhrchen aus Kohlenstoff dazu geeignet sind, ein Seil herzustellen, das lang genug ist für einen Aufzug ins Weltall. CNTs werden zu Fasern versponnen. Die CNTs werden zu großen Fasern versponnen, aus denen Seile hergestellt werden. Diese Seile würden einen Weltraum-Aufzug möglich machen.
Weiterlesen
Aufzüge erleichtern gesellschaftliche Teilhabe
Vor allem Aufzüge und Fahrstühle können dazu beitragen, das Leben von Menschen mit körperlicher Behinderung zu verbessern.
In Kaufhäusern, Bahnhöfen, Krankenhäusern und öffentlichen Gebäuden
Weiterlesen
Aufzugsnormen DIN EN 81-1 und DIN EN 81-2
Die Aufzugsnormen DIN EN 81-1 und DIN EN 81-2 bleiben auch in Zukunft für die Aufzugsinstandhaltung und den Aufzugsbau bestehen. Darauf hat sich die für die Aufzugsbranche zuständige Normungsorganisation festgelegt. Die Aufzugsfirmen begrüßen dies, weil die für Aufzugsbetreiber bekannte Augzugssicherheitsregeln bleiben.
Weiterlesen
Mehr Aufzugstechniker für noch mehr Aufzugsservice
AUFZÜGE AVATEC vergrößert sein Serviceteam für noch mehr Aufzugsservice. Wir freuen uns Ihnen einen weiteren Aufzugstechniker vorzustellen.
So stellen wir sicher, dass wir auch in Zukunft den von uns gewohnten Aufzugsservice anbieten können.
Weiterlesen

Aufzüge erleichtern gesellschaftliche Teilhabe

16.February.2015 - 22:36 o`Clock

Aktuelle News bei der Aufzugstechnik und Aufzugswartungsfirma für Aufzüge und Aufzugsanlagen in Nordbayern ab Regensburg, Amberg und der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.




Aufzüge erleichtern gesellschaftliche Teilhabe

    
Der von den Vereinten Nationen ausgerufene Internationale Tag der Menschen mit Behinderung soll jährlich am 3. Dezember auf die Probleme aufmerksam machen, die Menschen mit Behinderung in der Öffentlichkeit haben. Vor allem Aufzüge können dazu beitragen, das Leben von Menschen mit körperlicher Behinderung zu verbessern.

In Kaufhäusern, Bahnhöfen, Krankenhäusern und öffentlichen Gebäuden – also Institutionen, die öffentlich zugänglich sein müssen – werden Aufzüge am häufigsten genutzt.

„Im Rahmen des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung möchten wir auf die Notwendigkeit sicherer Aufzugstechnik hinweisen. Aufzüge erleichtern nicht nur das alltägliche Leben ihrer Nutzer, sondern sie können die gesellschaftliche Teilhabe für Menschen mit Behinderung sogar erst ermöglichen“, sagt der Vorsitzende des VFA (Verband für Aufzugstechnik), Achim Hütter.

So realisierte beispielsweise die Berchtenbreiter GmbH in Scheidegg (Allgäu) einen barrierefreien Zugang zu einem Panoramapfad mit einzigartigem Ausblick auf den Bodensee und die Alpen. Durch den Skywalk-Aufzug können jetzt nicht nur Familien mit Kinderwagen, sondern auch in der Mobilität eingeschränkte Patienten der im Tal gelegenen Kinderklinik den 540 Meter langen Pfad in 30 Metern Höhe uneingeschränkt nutzen.

Ein weiteres Beispiel ist die vom Ingenieurbüro Kock für das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf entwickelte Aufzugsanlage mit einer LED-Schwellenbeleuchtung, die bei Rot zum Warten und bei Grün zum Eintreten in den Aufzug auffordert. Diese Technik bietet vor allem älteren Menschen und Menschen mit einer Gehbehinderung zusätzliche Sicherheit.

„Gerade weil Menschen auf die Nutzung von Aufzügen angewiesen sind, stehen Sicherheit und Zuverlässigkeit von Aufzügen immer an erster Stelle. 99 Prozent unserer Arbeiten an Aufzügen dienen der Sicherheit - der Aufzug ist das sicherste Transportmittel“, so VFA Vorstandsmitglied Klaus Sautter.

Dass sich Aufzugsnutzer auf die Sicherheit von Aufzügen verlassen, zeigte erst kürzlich eine vom VFA-Interlift e.V. in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage. 91 Prozent der Befragten gaben an, sich in einem Aufzug sicher zu fühlen. „Mittelständische Aufzugsunternehmen genießen beim Thema Sicherheit besonders hohes Vertrauen, da hier ein Geschäftsführer persönlich mit seinem Namen für die Sicherheit seiner Aufzüge steht. VFA Mitglieder sind Mittelstand“, so Sautter weiter.

Quelle: www.vfa-interlift.de


Besuchen Sie auch die anderen Beiträge unserer Aufzugswebsite


Suchbegriffe für diesen Beitrag:
Aufzug, Fahrstuhl, Aufzugsnormen, Aufzugsorganisationen, Aufzugsregeln, Sicherheitsregeln, Sicherheitsnormen, Aufzugsanlage, Aufzügen, Fahrstühlen, Aufzugsanlagen, Aufzugswartungsfirma, Aufzugstechnik, Aufzugswartung,




Die Informationen über Aufzüge, Fahrstühle und Aufzugsanlagen wurden nach bestem Wissen zusammengestellt und dienen der allgemeinen Information. Eine Haftung aufgrund der hier gegebenen Hinweise ist ausgeschlossen. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit schriftlicher Genehmigung von AUFZÜGE AVATEC.



Aktuelle News bei der Aufzugstechnik und Aufzugswartungsfirma für Aufzüge und Aufzugsanlagen in Nordbayern ab Regensburg, Amberg und der Metropolregion Nürnberg, Fürth und Erlangen.



         
Sicherheits-
Check
 
Leistungs-
Check
 
Energie-
Check
 
24h
Bereitschaft
 


Downloads und Formulare